Sanierung im Säli

Beschreibungen, Fotos, Hintergrundinfos

Moderatoren: stefano, moderator

Antworten
Benutzeravatar
Paul
JuraHero
Beiträge: 101
Registriert: Mo 18.Nov.2002 15:35
Wohnort: Oftringen- Küngoldingen
Kontaktdaten:

Sanierung im Säli

Beitrag von Paul » Mo 20.Mär.2006 14:54

Waren am Sonntag, beim 1. schönen Sonnenstrahl im Säli und haben Midnight Express saniert.

Und zwar folgendermassen:

Unten einen Haken dazu, zwecks der Sicherheit und damit man besser sichern kann.

den 2. (vormals 1. Haken) etwas höher,

den 3. ebenfalls etwas höher und etwas rechts, damit man nicht ins Seil greift beim Weiterklettern.

den 4. ersetzt

den 5. und 6. und 7. belassen

Unter den Ausstiegsüberhang einen Stand gesetzt. 2 Haken. Müssen noch 'ne Kette installieren.

Den Stand haben wir runtergesetzt, damit man nicht oben über die Flächen aussteigen muss, und wegen des besseren Seilverlaufs. Der Schwierigkeit macht das nichts aus.

Chregu hat gebohrt. Michi hält die Tour für so schwer wie Mr. Nobody, also 8a. Ich denke auch 8a, aber nicht so schwer wie Nobody (denn die find ich schwerer als 8a)

Michi, Chregu und ich finden dass es eine super Tour ist. Danke Roli für die Maschine. Danke Thomas Georg für den Schrauber am Stand.

Benutzeravatar
domi
JuraKing
Beiträge: 409
Registriert: Mi 27.Nov.2002 13:43
Wohnort: Unterkulm
Kontaktdaten:

Beitrag von domi » Mo 20.Mär.2006 15:00

besten dank
wär gestern auch gern am fels gewesen, war aber noch ordentlich am rumkränkeln (pnüfel und so). freu mich aufs attakieren, wenn ich wieder fitt bin! sollte in ein paar tagen wieder soweit sein.
merci gruss domi

Benutzeravatar
Roland
JuraHero
Beiträge: 136
Registriert: Di 19.Nov.2002 13:56
Wohnort: Biberist
Kontaktdaten:

Midnight Express

Beitrag von Roland » Mo 20.Mär.2006 20:46

Eine Midnight Express ohne Abschlussüberhang ist ist nicht mehr die ganze Route. Von der Linienführung und der Schwierigkeit gehört der dazu. Dann muss man halt etwas putzen am Ausstieg. Wenn schon eine Route sanieren, dann die ganze! Warum wurde der 5., 6. und 7. Haken nicht ersetzt??? Die Haken sind mehr als 20 Jahre alt!!!

Benutzeravatar
stefano
Site Admin
Beiträge: 574
Registriert: Sa 16.Nov.2002 02:38
Wohnort: 4802 Strengelbach
Kontaktdaten:

lose

Beitrag von stefano » Mo 20.Mär.2006 21:54

...in welchen der losen steine habt ihr die haken denn reingeschraubt? :wink:

war am gempen und da war es nebst schön warm auch mächtig überlaufen! da lob ich mir doch den jurasüdfuss an welchem man meist das robinson-feeling hat! konnte sogar eine 7a+ tour klettern und abwerten... ist halt doch nicht alles hart im BJ :twisted:

Benutzeravatar
Paul
JuraHero
Beiträge: 101
Registriert: Mo 18.Nov.2002 15:35
Wohnort: Oftringen- Küngoldingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Paul » Mi 22.Mär.2006 00:24

der 5. 6. und 7. Haken ist in perfektem Zustand. Warum denn weitere Löcher bohren wenns überhaupt nicht erforderlich scheint?

Wer will kann die Route jederzeit nach oben raus klettern. Aber die Zeiten wo man über Flechten aussteigt, sind glaub ich vorbei. Wer die 6b Stelle oben raus noch dranhängen will kann das natürlich gerne machen.

Selbstverständlich haben wir die oberen Haken belassen.

Wir waren uns alle drei einig, dass das viel besser so ist. Und Thomas hat gesagt, dass Armin die Tour gebohrt hat und sicher nichts dagegen hat dass man sie zeitgemäss herrichtet.

Jetzt ist sie einladend, und ein schönes Testpiece geworden. Irgendeinen Grund hat das ja wohl schon, dass sie davor kaum Begehungen hatte?

Was meinst du dazu, Armin?

Benutzeravatar
domi
JuraKing
Beiträge: 409
Registriert: Mi 27.Nov.2002 13:43
Wohnort: Unterkulm
Kontaktdaten:

Beitrag von domi » Mi 22.Mär.2006 07:50

heisse zwar nicht armin, gebe meinen senf aber trotzdem auch dazu. ich mein, ich finds ok, wenn man nicht mehr über den ausstiegsgeschirrladen eiern muss. ist besser, als tonnenweise sika reinbuttern. verstehe aber nicht, wieso dass man bei einer sanierung nicht alle haken ersetzt. wenn schon, dann richtig. ob ein haken noch 'perfekt' ist, lässt sich von aussen schwer beurteilen - und wenn er schon 20 jahre alt ist... s'soll ja ne klettergartentour sein und keine alpine ausscheidungspiste. die 2-3 löcher verkraftet das säli schon noch. es wird zeit, dass der alte schrott mal weg kommt, die zeit nagt und nagt. trotzdem, thanks a lot.

Benutzeravatar
stefano
Site Admin
Beiträge: 574
Registriert: Sa 16.Nov.2002 02:38
Wohnort: 4802 Strengelbach
Kontaktdaten:

....

Beitrag von stefano » Mi 22.Mär.2006 08:07

klar ist echt toll wird das alte zeug saniert, aber 20jährige haken müssen ganz klar raus!
den Zustand kann man nicht von aussen beurteilen. ausserdem wurden diese wohl noch ohne maschine gebohrt und sind von grund auf nicht so gut und auch nicht so tief gebohrt wie neue (äussere bruchschicht).

Benutzeravatar
Paul
JuraHero
Beiträge: 101
Registriert: Mo 18.Nov.2002 15:35
Wohnort: Oftringen- Küngoldingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Paul » Mi 22.Mär.2006 14:19

OK, beim nächsten mal werden wir die drei haken auch noch ersetzen. Danke für die Tips. Roli, Deinen Einwand werde ich auch nochmal genau prüfen und zur diskussion stellen. Vielen Dank

Armin
JuraHero
Beiträge: 106
Registriert: Fr 23.Mai.2003 21:40
Wohnort: Laupersdorf

Beitrag von Armin » Mi 22.Mär.2006 15:53

Paul hat geschrieben:der 5. 6. und 7. Haken ist in perfektem Zustand. Warum denn weitere Löcher bohren wenns überhaupt nicht erforderlich scheint?

Wer will kann die Route jederzeit nach oben raus klettern. Aber die Zeiten wo man über Flechten aussteigt, sind glaub ich vorbei. Wer die 6b Stelle oben raus noch dranhängen will kann das natürlich gerne machen.

Selbstverständlich haben wir die oberen Haken belassen.

Wir waren uns alle drei einig, dass das viel besser so ist. Und Thomas hat gesagt, dass Armin die Tour gebohrt hat und sicher nichts dagegen hat dass man sie zeitgemäss herrichtet.

Jetzt ist sie einladend, und ein schönes Testpiece geworden. Irgendeinen Grund hat das ja wohl schon, dass sie davor kaum Begehungen hatte?

Was meinst du dazu, Armin?
hallo zusammen
roli und ich haben die route gebohrt, wobei roli klar die hauptarbeit ausführte. ich bohrte 2 - 3 bolts im mittelteil (und zwar von hand und die halten sicher bis 2017). betreffend linienführung kann ich leider nicht mitreden, da die route jenseits meiner möglichkeiten ist. ich habe aber schon gehört, dass jemand nach erfolgreichem durchstieg der schwierigkeitszone zuoberst rausgeflogen und einen hammerflug bis knapp über den boden hingelegt hat - also bitte obacht :shock: .zur originallinie gehört(e) halt schon der überhang, aber eben - der naturschutz ist eingezogen - auf bänder sollte man nicht mehr aussteigen. die route hats auch ohne überhang absolut in sich und wird in zukunft eh nicht leichter, wenn man an den schlechter werdenden griff neben dem ehem. 2 ring denkt.

midnight express - bleibt mich wohl immer immer ein traum. schön, dass die route zu einem testpiece mutiert.

shalom
armin

Benutzeravatar
Paul
JuraHero
Beiträge: 101
Registriert: Mo 18.Nov.2002 15:35
Wohnort: Oftringen- Küngoldingen
Kontaktdaten:

so jetzt ist sie fertig

Beitrag von Paul » Mo 27.Mär.2006 17:51

Midnight express ist fertig

die 3 alten haken sind jetzt auch ersetzt, die tour geht über den überhang, aber nicht oben raus. stand ist nun direkt über dem dächli. roli hat recht gehabt. es gehört noch dazu.

jetzt gehts los :lol:

Antworten