Tabuthema Sanieren?

Ja erzähls mir!!

Moderatoren: stefano, moderator

Antworten

Wie sollen Routen saniert werden?? - Bitte gebt alle eure Stimme ab! (einloggen erforderlich!)

Umfrage endete am Di 07.Feb.2006 23:24

sanieren?? überhaupt nicht, haben wir früher auch schon so geklettert!!
0
Keine Stimmen
sanieren ja, jedoch die Haken an selber Stelle setzen wie bisher!
0
Keine Stimmen
Touren vernüftig sanieren! d.h. zus. gefährliche stellen elminieren, Fehlplatzierungen der Haken korrigieren, nicht übersichern, Charakter erhalten!
7
100%
früher hatten sie nen knall!! jeder Hakenabstand über 1.50m ist zu weit!
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 7

Benutzeravatar
stefano
Site Admin
Beiträge: 574
Registriert: Sa 16.Nov.2002 02:38
Wohnort: 4802 Strengelbach
Kontaktdaten:

Tabuthema Sanieren?

Beitrag von stefano » Fr 16.Mai.2003 00:24

wie ich bereits nebenbei angekündigt habe war ich heute die touren peristaltik und flexidisk an der oberdörfer chlus sanieren.
nicht ganz so wie ich es mir gedacht habe, aber hier die facts...

In weiser voraussicht habe ich den mutmasslichen Erschliesser X dieser Routen angerufen und gefragt ob ich sie sanieren dürfe. Da die Haken wirklich alt und schon längstens überfällig sind, war er begeistert und freute sich das jemand die sache übernimmt und somit auch die touren wieder vermehrt geklettert werden können.

heute morgen hatte ich schon ein "böses" email erhalten, mit dem hinweis, dass ich meine bohrmaschine aus "fremden" gebieten fernhalten und wenigstens die locals befragen soll! Ich dachte eigentlich das ich das berits getan hätte und habe somit gleich den verfasser und erstbegeher Y (nicht den erschliesser) angerufen.
Dieser hat sich dann doch noch einverstanden erklärt das ich die peristaltik sanieren dürfe, jedoch unter der bedingung, dass ich die neuen haken wieder am selben ort setze wie die alten!

Meine idee war die selbe anzahl haken zu setzen, jedoch zwei davon an einer anderen stelle! und dies nicht in erster linie um den einen rel. weiten abstand zu eliminieren, sondern weil der eine haken 50cm höher sehr viel besser einzuhängen wäre! das zweite ist, das man die schwierigste stelle erreicht man wenn man so 70cm überm haken steht. nicht so schlimm da nicht gefährlich, aber man hätte es jetzt korrigieren können ohne mehr haken zu setzen!
Es ist zu bemerken, dass diese tour vor bestimmt 20 jahren mit viel arbeit von hand gebohrt wurde. aber früher hat man auch mal mist gebaut, aber da ne korrektur mit viel arbeit verbunden gewesen wäre, wurden solche fehler nicht behoben. (subjektive mutmassung des verfassers)

jedefalls keine angst lieber erstbegeher, alle anderen müssen es in zukunft auch so machen wie du!
ich habe in den bitteren apfel gebissen und die haken wieder an den gleichen stellen wie die alten eingebohrt!!

Die route flexidisk war früher schon optimal wobei ich sie am ausstieg mit nem haken ergänzt habe! (gefährliche stelle mit sturzmöglichkeit auf eine geneigte platte mit sauberem sprungelenkbruch und so...)

zur zeit sind teilweise noch die alten haken drin! ich werde sie spätestens nächste woche entfernen!! (übrigens suche ich für nächste woche mal abends noch nen sicherungspartner :roll: )

lange geschichte ne? :wink:

da mich dieses thema doch noch etwas beschäftigt starte ich hier noch ne kleine umfrage!

liebe grüsse und ein friedliches miteinander in unseren gemeinsamen gebieten am jurasüdfuss!

stefano :mrgreen:
Zuletzt geändert von stefano am Fr 03.Sep.2004 11:53, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
ben
JuraClimber
Beiträge: 74
Registriert: Sa 05.Apr.2003 16:56

Wegen denTouren in der Oberdörfler Klus

Beitrag von ben » Fr 16.Mai.2003 22:20

Ich war in diese beiden Touren. So macht es nun richtig Spass sie zu klettern, denn die Hacken sind solide un an den richtigen Stellen. Dass man bei der 7c+ etwas weiter fliegt macht ja nun gar nichts, denn es ist ja überhängend und unge färlich.
Aber, lieber Stefano, herzlichen Dank für deine Arbeit!!!!

Beni

Benutzeravatar
stefano
Site Admin
Beiträge: 574
Registriert: Sa 16.Nov.2002 02:38
Wohnort: 4802 Strengelbach
Kontaktdaten:

Re: Tabuthema Sanieren?

Beitrag von stefano » Di 27.Mai.2003 22:26

stefano hat geschrieben: .....und habe somit gleich den verfasser und erstbegeher Y (nicht den erschliesser) angerufen.
es scheint als würden zwei personen das einbohren der tour für sich verbuchen wollen! da ich zur zeit der erschliessung nicht dabei war, sondern noch ein kleiner schlumpf war und dachte kletterer haben pickel und hanfseile, nehme ich meine aussage dazu zurück!!

einer der beiden wird peristaltik erschlossen haben und der andere wohl nicht... :roll:

hoffe roland und ich haben nie solche probleme...

free love and peace

stefano

Benutzeravatar
stefano
Site Admin
Beiträge: 574
Registriert: Sa 16.Nov.2002 02:38
Wohnort: 4802 Strengelbach
Kontaktdaten:

peristaltik 7c+

Beitrag von stefano » Do 05.Jun.2003 08:11

konnte die tour gestern abend punkten! :P
man muss ganz schön harte züge überm haken machen, aber wenn man es gut ausgebouldert hat (oder man sonst stark ist) gehts schon! es sind aber tüchtige (aber ungefährliche) abgänge möglich! gell dirk...

wenn ihr leicht überhängende maximalkräftige und technische touren in wirklich kompaktem fels mögt, ist sie unbedingt zu empfehlen.

gemäss topo klettert man die tour zuerst don martin hoch bis zu beginn des risses und dann links hoch. ich habe die tour jedoch direkt, d.h. gerade hoch geklettert. dies empfinde ich viel schöner und vorallem logischer als nach Topo! man kann die selben haken clippen!
ob schwerer oder leichter :?: denke kommt aufs selbe raus und sonst ist auch egal!

greez stefano :mrgreen:

Antworten