Alp Oberbuchsiten

Beschreibungen, Fotos, Hintergrundinfos

Moderatoren: stefano, moderator

Antworten
Benutzeravatar
Mr_reef
Climby
Beiträge: 25
Registriert: Mi 04.Apr.2007 16:16
Wohnort: Hindelbank
Kontaktdaten:

Alp Oberbuchsiten

Beitrag von Mr_reef » Mo 16.Apr.2007 18:02

Hallo zusammen

Ich klettere erst seit einem Jahr und neuerdings hat mich auch das Boulderfieber gepackt. Im Jura Vertical II ist ein Bouldergebiet Alp Oberbuchsiten vermerkt. War da schon jemand und lohnt es sich wirklich?

Danke für Eure Tipps.

P.S: Ich bin gerne auch offen für weitere Bouldergebiete....

Benutzeravatar
snowside
JuraHero
Beiträge: 183
Registriert: Di 28.Okt.2003 13:37
Wohnort: münsingen

Beitrag von snowside » Di 17.Apr.2007 13:53

ich war dort letztes jahr... na ja. so für einen nachmittag ist das ganz nett. man sieht dass sort nicht viel gebouldert wird. die boulder sind doch schon wieder bewachsen. teilweise recht stark. gehe mal hin und check es aus... einen nachmittag investieren schadet nicht ;-)

Benutzeravatar
Mr_reef
Climby
Beiträge: 25
Registriert: Mi 04.Apr.2007 16:16
Wohnort: Hindelbank
Kontaktdaten:

Wildwuchs

Beitrag von Mr_reef » Sa 21.Apr.2007 17:23

So ich war nun heute Nachmittag kurz da. Die Waldarbeiter haben gewütet. Alles liegt voller Holz nur der Grosse Block und ein kleiner etwas Links davon sind noch frei. Die Blöcke sind wie Snowside erwähnt hat ziemlich überwachsen. Schade eigentlich. Ich konnte immerhin einige Probleme lösen. Unten könnt Ihr sehen wie es so aussieht.

Bild
Work less, Climb more!

Benutzeravatar
Melih
JuraClimber
Beiträge: 51
Registriert: Fr 19.Nov.2004 08:47
Wohnort: Derendingen
Kontaktdaten:

nicht schlecht..

Beitrag von Melih » Sa 21.Apr.2007 17:39

hm, vielleicht räumen die ja noch etwas auf.. aber sieht jedenfalls interessant aus.
ich hoff mein crashpad hat dir gute dienste geleistet :D

da du ja in hindelbank wohnst, wäre ein abstecher ins lindetal sicher etwas das du mal ins auge fassen solltest :wink:

gruss
melih

Benutzeravatar
Roland
JuraHero
Beiträge: 136
Registriert: Di 19.Nov.2002 13:56
Wohnort: Biberist
Kontaktdaten:

Beitrag von Roland » Sa 21.Apr.2007 20:01

Ich habe die Blöcke vor etwa 8 Jahren geputzt. Das Moos liess sich in Meterstücken von den Blöcken lösen... Es war fast so wie an Weihnachten beim Päckli auspacken! Einfach ein bisschen der grössere Chrampf... Die Felsqualität an allen Blöcken ist sehr gut. Der abgebildete Block ist etwa 5 Meter hoch und bietet noch schwere Projekte. Das Waldstück war vor dem Ausholzen sehr schattig. Ich denke dass jetzt das Moos nicht mehr nachwächst. Also beim nächsten Besuch Bürste mitnehmen und putzen! Vor der Ausholzaktion war das Gebiet übrigens ideal um mit Kindern dort einen Tag mit Bräteln und Bouldern zu verbringen.

Benutzeravatar
Mr_reef
Climby
Beiträge: 25
Registriert: Mi 04.Apr.2007 16:16
Wohnort: Hindelbank
Kontaktdaten:

Beitrag von Mr_reef » Sa 21.Apr.2007 20:12

Ja der grosse Block ist in der Tat sehr cool. Für meine Bescheidenen F$higkeiten aber definitiv noch etwas zu hart. Der kleine weiter links mit den ganzen Rissen ist mehr was für mich. Mal schauen wie's so aussieht wenn das ganze Holz weg ist (Zum bräteln wärs praktisch obwohl im Moment offenes Feuer im Wald nicht ratsam ist). :lol:

Melih: Crashpad ist heil. Hat zum Glück aber keinen Crash. Lindentäli wollte ich am Freitag besuchen da mein Zug aber liegen blieb hats nur noch für ne Indoor Session in Langnau gereicht. Bin aber rasch vorbei gefahren der Parkplatz war auf jeden Fall voll.
Work less, Climb more!

Benutzeravatar
Jano
JuraHero
Beiträge: 101
Registriert: So 13.Jun.2004 13:35
Wohnort: Solothurn

Beitrag von Jano » So 22.Apr.2007 12:53

hey hallo wegen dem lindenthal. Würde abraten jezt dorthin zu gehen. Da die Vogelschüter jezt haubtseson haben. Die Vögel die dort in den felsen leben zihen bald ihre jungen auf. Und deshalb gibt es ja immer wieder stunk. also lieber im frühling und herbst ins lindental. Dann ist die Reibung eh besser.





Bei diesem Block auf dem Foto. Was sind dort noch für Projekte vorhanden. ??? Welcher schierikeitsgrad ungefär. ? danke für die infos.
mfg jano

Benutzeravatar
Roland
JuraHero
Beiträge: 136
Registriert: Di 19.Nov.2002 13:56
Wohnort: Biberist
Kontaktdaten:

Beitrag von Roland » So 22.Apr.2007 20:51

Hoi Jano
Riss ganz links, ca. 5+
Rissspur ganz rechts, ca. 6b

Projekte:
Mitten im Block gerade hoch (weiter Dynamo zum Ausstieg), Start kann auch von links erfolgen
Block queren von links oder von rechts (kann unten durch oder etwas weiter oben gequert werden)

Gerade hoch ist vielleicht 7b, etwas grösenabhängig
Quergang ist einiges schwerer...

Beim Block hinter diesem Block hat es noch eine schöne überhängende Wand. Diese zu queren ohne Kante oben ist ca. 7a.

Am hintersten Block gibt es noch etwa 2 schwere Linien in der leicht überhängenden Wand.

Die anderen Blöcke sind weniger schwer, ausser man definiert die Boulders.

Schau es dir mal an!

Benutzeravatar
Jano
JuraHero
Beiträge: 101
Registriert: So 13.Jun.2004 13:35
Wohnort: Solothurn

Beitrag von Jano » So 22.Apr.2007 21:42

hey Danke für die schnelle antwort. : )

Tönt nicht schlech. Sicher mahl nen Tag wert.Werde Bescheid geben wie es mir gefallen hatt.

Allen noch gut Strom
mfg jano

Benutzeravatar
snowside
JuraHero
Beiträge: 183
Registriert: Di 28.Okt.2003 13:37
Wohnort: münsingen

Beitrag von snowside » Mo 23.Apr.2007 07:05

apropos lindental... es kümmert anscheinend niemanden ob dort ein inoffizielles verbot besteht. es bouldern alle dort. es muss wohl zuerst eine sperrung da sein, damit die kletterer begreifen. aber solange nichts passiert, wird fleissig weiter geblockt. eingentlich schade, dass es so ist. denn eine sperrung des gebietes wäre eine katastrophe!

Benutzeravatar
Jano
JuraHero
Beiträge: 101
Registriert: So 13.Jun.2004 13:35
Wohnort: Solothurn

Beitrag von Jano » Mo 23.Apr.2007 15:03

apropos lindentahl. Es kümmert am schein an niemand das NUR ein kletter und abseilverbot existiert. Kenne selber ein aktiver vogelschützer, der das Lindentahl sehr gut kennt. Auch er sagt: das Problem ist nicht das bouldern, sondern klettern und abseilen. Da die Vögel erst ab etwa 25 m ihre nester machen, sind die Boulderer eigentlich kein Problem. Nur in der Brutzeit sollte es komplett gemieden werden.


mfg jano

Benutzeravatar
Mr_reef
Climby
Beiträge: 25
Registriert: Mi 04.Apr.2007 16:16
Wohnort: Hindelbank
Kontaktdaten:

Beitrag von Mr_reef » Mo 23.Apr.2007 16:04

Nochmal zum Lindentäli:
Wenn man diesem Bericht folgt gibt es ein Präzedenzfalldes Obergerichtes welcher besagt das Klettern (was ja verboten ist) nicht gleich Bouldern ist. Eine Sperrung müsste also das betreten des Gebietes bedeuten. Das kann nicht im Sinne der Vogelschützer sein, da die ja dann auch nicht mehr die Vögel beobachten könnten. Ich bin auch dafür das man Rücksicht nimmt und keinen Abfall hinterlässt und nicht mit 200 Mann aufkreuzt inkl. eigener Güschtauglicher Stereoanlage etc. Ich denke aber dass eine Sperrung allein wegen obigem Punkt weder im Sinne der Vogelschützer noch der Boulderer ist. Des weiteren haben sich ja bisher nur die wenigsten an das saisonale Verbot gehalten. Und die Problematik besteht doch schon einige Jahre. Die Totalsperrung ist meines erachtens nur ein Druckmittel. So lange das ganze in einem Vernünftigem Rahmen bleibt wird wohl nichts weiter geschehen.

Wichtig: Das soll kein Aufruf sein einfach hinzugehen und zu bouldern das ist nur meine Meinung zum Thema. [/url]
Work less, Climb more!

Antworten