Älpli

Beschreibungen, Fotos, Hintergrundinfos

Moderatoren: stefano, moderator

Antworten
Benutzeravatar
Flashkurier
Climby
Beiträge: 48
Registriert: Fr 29.Jan.2010 17:45

Älpli

Beitrag von Flashkurier » So 20.Mai.2012 21:35

Mir ist aufgefallen das im neuen Topo ein kleiner fehler drin ist.
Die bewertungen von der rute 5 und 6 sind vertauscht. die nummer 6 ist die 6c+.

Und die rute 1 ist so cirka 7a+ je nach dem wie weit man sich links der haken auf der kante befindet ;-)

grüsse

Benutzeravatar
Flashkurier
Climby
Beiträge: 48
Registriert: Fr 29.Jan.2010 17:45

Update vom Älpli

Beitrag von Flashkurier » So 05.Aug.2012 17:43

So mal nen kleines Update zu den dortigen "Projekten"

mal von links nach rechts:

Route Nr.1 = ca. 7a+

Route Nr.5 = ca. 7b+ (die ersten drei bolts ohne linke kannte) ( verwechslung im Führer mit der Route Nr.6 diese ist der Chuenagel und 6c+ )

Route Nr.9 = 6b/+ ?! ehr keine 6c

Route Nr.18 = ca. 7a+/b

Sind alles nur mal bewertungsvorschläge.

Zudem eine super Sommerwand, ab Vormittag voll im Schatten und am Morgen Baumschatten.

Kevään
Climby
Beiträge: 13
Registriert: Di 05.Okt.2010 12:45
Wohnort: Oensingen

Re: Älpli

Beitrag von Kevään » Mi 04.Sep.2013 17:28

Waren letztes WE auch mal wieder an diesem steilen Felsen am klettern, sehr coole Location vorallem bei wärmeren Bedingungen.

Die Route Nr. 9 (Rigoletto) könnte man meiner Meinung nach, grosszügig, als leichte 6c durchgehen lassen, braucht schon noch ordentlich Fingerkraft/Koordination um da die Crux zu überwinden. Der 30m Riss nebenan ist ja auch nur 6b...

Wobei wir beim Hauptgrund für meinen Eintrag wären: Es hat zoberst beim Stand von Höhenwanderung 6b einen rieeesen - Block welcher schon ziemlich erodiert daliegt und wohl auch bald mal runterkommt. Die Fallinie zielt direkt auf die Sicherungsperson. Werde die Tage mal von oben abseilen und ihn rausholen, wenn ich dazukomme.

Dies als Warnhinweise, Helm auf und allzeit bereit für eine Überrrauschung von oben. :shock:

Gruess Kevään

Benutzeravatar
Roland
JuraHero
Beiträge: 136
Registriert: Di 19.Nov.2002 13:56
Wohnort: Biberist
Kontaktdaten:

Re: Älpli

Beitrag von Roland » Mo 09.Sep.2013 16:53

Hoi Kevään
Du meinst sicher den Block am Ende vom breiten Riss, den man fast zwingend nehmen muss um auf das Band hoch zu stehen. Den Block wollte ich seit der Sanierung der Route mit Sika fixieren. Ev. wäre das die bessere Lösung als rauszuholen? Wobei ich gar nicht so sicher bin, ob der Bloch nicht hält, so richtig geprüft habe ich das gar nie... Wenn du ihn rausholst solltest du dir überlegen, was das nach sich zieht, d.h. ob du dann noch weitere Blöcke rausholen musst die sich dadurch lösen. Danke auf jeden Fall für deine Arbeit!
Ah ja, bei der Route Schwanensee hat es nach dem Rissüberhang auch noch einen Block der zu überprüfen wäre.
Zum Sichern trage ich im Älpli übrigens immer einen Helm, von oben kommen immer wieder kleinere Steine runter.

gruss, Roland

Kevään
Climby
Beiträge: 13
Registriert: Di 05.Okt.2010 12:45
Wohnort: Oensingen

Re: Älpli

Beitrag von Kevään » Di 10.Sep.2013 18:02

Sali Roli

Ja, weiss nicht genau, ob wir nun den gleichen meinen. Den den ich meinte ist fast auf Standhöhe rechts in der Rinne. Ist aber sowieso egal, denn hab ihn schon rausgeputzt. :) Was mir aufgefallen ist, dass es da immer irgendwelche Steinschlag oder sonstiges Gefälle geben kann, da oberhalb der Wand eine relativ, steile Rampe liegt, welche direkt vom Wanderweg raufzieht und wo immer irgendwelche Brösmel, Brocken, Äste runterrolleln können... Ist halt so...

Der Block in der Schwanensee nach dem Rissüberhang ist mir leider nicht aufgefallen, bin die Route auch im Flash gegangen, da war nicht gross Zeit für Blöcke abklopfen.

Bitte gern geschehen, macht mir Freude und bringt ja auch mir was, wenn ich meine Kletterpartner und mich einigermassen in Sicherheit weiss.

Gruess

nicky
Climby
Beiträge: 5
Registriert: Do 30.Sep.2010 17:07
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Älpli

Beitrag von nicky » So 15.Jun.2014 22:39

Wie oben zu sehen ist gibt sind ja fast alle Projekte geklettert worden. Gibt es denn mittlerweile auch schon Namen für die Touren?
Was ist mit dem Projekt zwischen den Routen 5 und 6? Die Bolts sehen etwas ältlich aus aber im Topo ist die Linie nicht drinnen.

Ich habe am Samstag eine neue Route in der Hauptwand eröffnet.

"Grosser Bärensee": 35m 16 Bolts (nur 2 eigene). Bewertungsvorschlag 6c+/7a.
Einstieg über den Bärengraben bis zum letzten Bolt und dann langer Quergang entlang des Risses bis zum Schwanensee und diesen bis zum Ende.

Für mich stellt dieser Querriss eine äusserst logische und schöne Linie da, auch wenn Quergänge nicht so modern sind. Dass man beim Klettern der Linie viele andere Seilschaften blockiert mag richtig sein, aber im schönen Älpli ist man ja doch fast immer allein.

Zufällig am selben Tag hat jemand weiter links bei den leichteren Routen etwas saniert und nacherschlossen. Hat da jemand Infos?

Antworten